19. Juni 2024

Video: Vorbereitet in die Wirtschaftlichkeitsprüfung

Keine Angst dank Z1.PRO!

Liebe Freunde,

hat euch schon mal ein Prüfungsanschreiben für eine Wirtschaftlichkeitsprüfung erreicht? Eins ist klar, im ersten Moment wird einem ganz schön mulmig. In dieser Situation ist es hilfreich, gut vorbereitet zu sein. In meinem neuen Video geht es um genau die Vorkehrungen, die ihr in eurer Praxisverwaltungssoftware Z1.PRO treffen könnt, um gut gewappnet zu sein.

Was wird überprüft?

  • konservierend-chirurgische Abrechnungen
  • Abrechnungen von Parodontitisbehandlungen
  • Kieferbruchbehandlungen (Aufbissschienen usw.)
  • kieferorthopädische Behandlungen
  • Verordnung von Medikamenten, Heil- und Hilfsmitteln

Es stellt sich die Frage: Gehen die Leistungen über das Maß einer zweckmäßigen, notwendigen und ausreichenden Behandlung hinaus und sind sie deshalb eher privat mit dem Patienten zu vereinbaren?

Darum geht´s konkret in meinem Video zum Thema:

  • Patientendokumentation mit BEMA-Leistungen verbinden
  • erweiterte Dokumentationen
  • Kopien der Karteikartendokumentation (Karteikartendruck)
  • 100-Fall-Statistik
  • Häufigkeitsstatistik
  • Expertenanalyse (Abrechnungsdefizite aufdecken)

Schaut euch das Video an – der ein oder andere Tipp ist ganz bestimmt dabei. Und wenn ihr Fragen zur Umsetzung in eurem Z1.PRO habt, meldet euch gern bei mir!

Euer Robin

Lesetipp: Im Video konntet ihr es sehen: Eine gewissenhafte Dokumentation ist essentiell und nicht nur für die Wirtschaftlichkeitsprüfung wichtig. In der letzten Ausgabe derZMK aktuell findet ihr dazu einen wirklich interessanten Artikel, den ich euch ans Herz lege: Lest selbst!

Facebook
WhatsApp
Email


Du hast noch Fragen zur Vorbereitung der Wirtschaftlichkeitsprüfung in Z1.PRO?

Dann schreib´mir eine E-Mail an: frag@robindent.de Ich kümmere mich!

www.ic-med.de