19. Mai 2024

Telematik-Begriffe Teil 3: Konnektortausch

gSMC-KT? SMCB? TLS?

Im dritten Teil meiner Reihe geht es um Begriffe zum aktuellen Konnektortausch-Thema. Ich hatte euch in diesem Artikel erklärt, worum es dabei geht. Auf die folgenden Abkürzungen wird jede/jeder stolpern, die/der den Tausch der Telematik-Komponenten für ihre/seine Praxis angeht:

gSMC-KT

Die gSMC-KT ist die gerätespezifische Sicherheitsmodulkarte für stationäre Kartenterminals und nicht zu verwechseln mit der SMC-B-Karte. Sie speichert Zertifikate und verschlüsselt Informationen, die das Kartenterminal nutzt, um sich gegenüber dem Konnektor zu verifizieren. Damit gewährleistet sie ein Höchstmaß an Sicherheit. Die gSMC-KT wird in ein stationäres Kartenterminal gesteckt. Ohne diese ist die Verbindung zwischen Kartenterminal und der Telematikinfrastruktur nicht möglich. Im Zuge des Konnektortauschs wird sie direkt bei der Hardware-Bestellung über euren Telematik-Dienstleister gekauft.

SMC-B

 

Der elektronische Praxisausweis, kurz SMC-B (Security ModuleCard), ist eine sogenannte Smart Card, die die Identität der Praxis gegenüber der Telematikinfrastruktur und der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) nachweist. Sie ist quasi eine Art „Praxisausweis“. Im Rahmen des Konnektortauschs benötigt ihr in den allermeisten Fällen eine neue SMC-B-Karte. Diese bestellt ihr am besten über die Homepage eurer KZV (haltet für den Login euren elektronischen Heilberufeausweis, kurz eHBA, bereit).

TLS

 

 

TLS ist eine Abkürzung und steht für „Transport Layer Security“, das heißt übersetzt „Transportschicht-Sicherheit“. TLS ist ein Verfahren, bei dem die Datenströme im Netzwerk verschlüsselt werden, um nur von den berechtigten Empfängern gelesen werden zu können, da die Einstellung im Konnektor nur die Verbindung zwischen Praxisverwaltungssoftware/Clientmodul <-> Konnektor verschlüsselt. Das heißt, eure Daten werden sicher übertragen – bildlich gesprochen, entspricht dies einem Briefumschlag, der versiegelt ist und nur von der Person geöffnet werden kann, an die der Brief adressiert ist. Übrigens: Früher hieß dieses Verfahren SSL (Secure Socket Layer). Weil vielen Leuten dieses Kürzel geläufiger ist als „TLS“, wird häufig die Doppelbezeichnung „SSL/TLS“ genutzt.

Welche Begriffe kann ich für euch aufbereiten, die euch unklar sind und im Zusammenhang mit der Telematik häufig begegnen? Meldet euch bei mir!

Facebook
WhatsApp
Email


Du hast noch Fragen zum Thema?

Dann schreib´mir eine E-Mail an: frag@robindent.de Ich kümmere mich!